Kolumne


Berliner Morgenpost, 13. August 2018

Um keinen Preis der Welt als prekär gelten

Wie arm oder wie reich eine Alleinerziehende ist, scheint immer wieder ein Thema zu sein. Eine Replik von Caroline Rosales.


Berliner Morgenpost, 06. August 2018

Der Mythos von der armen unglücklichen Frau

Jennifer Aniston wird als kinderloser Star von vielen bemitleidet. Alleinerziehende kennen das – nur umgekehrt, meint Caroline Rosales.


Berliner Morgenpost, 30. Juli 2018

Warum für Single-Dads andere Regeln gelten

Alleinerziehende Mütter bekommen Mitleid, die Papas öfter mal Komplimente und Telefonnummern, beobachtet Caroline Rosales.


Berliner Morgenpost, 23. Juli 2018

Ein Kind ist schwerer zu erziehen als zwei Kinder

Einen Monat bin ich nun mit meiner Tochter alleine – und habe nun viel Empathie für Ein-Kind-Eltern, meint Caroline Rosales.


Berliner Morgenpost, 16. Juli 2018

Ich will nicht erwachsen Kind sein

Viele ihrer Freunde legen mit Anfang 40 Wert auf Jugendlichkeit und Freiheit. Das kann anstrengend sein, beobachtet Caroline Rosales.


Berliner Morgenpost, 09. Juli 2018

Warum ich keine Bastelnachmittage im Kindergarten brauche

Kindergärten nehmen Mütter gerne in die Pflicht. Dabei vergessen wir, dass da niemand mitmachen muss, findet Caroline Rosales.


Berliner Morgenpost, 02. Juli 2018

Danke, liebe Regierung, danke für nichts!

Alleinerziehende sind bis heute steuerlich schlechtergestellt. Damit werden die Fleißigsten am härtesten bestraft.


Berliner Morgenpost, 28. Juni 2018

Warum nerven andere Eltern beim Elternabend nur so?

Mit der Einschulung des ersten Kindes legen meine Mitstreiter einen Ernst an den Tag, den ich so noch nicht kannte.


Berliner Morgenpost, 18. Juni 2018

Fragen Sie mich nie, wo meine Kinder jetzt sind

Es gibt Sätze, die zwar freundlich gemeint, aber Teil des Problems sind. Und das betrifft Millionen Mütter, meint Caroline Rosales


Berliner Morgenpost, 11. Juni 2018

Zum Geburtstag habe ich alles – vor allem Panik!

Selbst ohne Erwartungsdruck und Kinderwunsch ist der 36. Geburtstag kein Grund für Leichtigkeit, glaubt Caroline Rosales.


Berliner Morgenpost, 4. Juni 2018

Gegen meine Aupair ist Mary Poppins ein Witz

Das Aupair-Mädchen kocht und lacht, hütet die Kinder und besteht darauf, dass sie ausgeht. Caroline Rosales glaubt, es ist echte Liebe.


Berliner Morgenpost, 18. Mai 2018

Mein Freund, meine Kinder und ich

Meine Familie - oder: Warum meine Harmoniesucht alles noch schlimmer macht. Die Kolumne von Caroline Rosales.


Berliner Morgenpost, 11. Mai 2018

Die Hölle sind die anderen (Mütter)

Als wäre das ständige Kritisieren nicht genug: Jetzt kommt auch noch Charlotte Roche dazu. Die Kolumne von Caroline Rosales.


Berliner Morgenpost, 4. Mai 2018

Alle Eltern sind gleich. Vor allem überfordert

Das moderne Leben von Menschen mit Kindern ist merkwürdig - und verdammt anstrengend. Egal ob man alleinerziehend ist oder nicht.


Berliner Morgenpost, 27. April 2018

Daten, als würde Trump unterm Tisch sitzen

Liebe Männer: Alleinerziehende suchen beim Dating keinen Retter, sondern Romantik und Flirten. Caroline Rosales stellt das mal klar.